So organisieren Menschen aus Mitteldeutschland Hilfe für die Ukraine

Geld zu überweisen ist sicher der einfachste und schnellste Weg, den Menschen aus der Ukraine zu helfen. Aber das Gefühl, der Situation gegenüber ohnmächtig zu sein, treibt auch viele dazu an, praktisch mitzuhelfen.

„Spenden. Helfen“ steht auf einem Aufsteller in der Kleiderkammer der Hilfsorganisation Hanseatic Help.
Bildrechte: dpa

Das Gefühl, der Situation in der Ukraine gegenüber hilflos ausgeliefert zu sein, treibt aktuell viele Menschen dazu an, praktisch mit anpacken zu wollen. Drei Projekte aus Mitteldeutschland, an denen man sich noch beteiligen kann, stellen wir jetzt vor:

Instagram-Spendenauktion unter #handmade_spendenauktion

Christiane Stierwald hat einen Kunsthandwerksbetrieb in Kranichfeld /Thüringen.
Bildrechte: Stefan Eberhardt

Christiane Stierwald hat einen Kunsthandwerksbetrieb in Kranichfeld /Thüringen. Hier arbeitet sie alte Möbel wieder auf. Ihre Plattform heißt folgerichtig: SO SCHÖN NEU - Unikat Möbel mit Stil. Sie veranstaltet ganz aktuell gemeinsam mit anderen Künstlerinnen, Künstlern und Handwerkern eine Online-Spendenauktion. "Heute sind die Auktionen von insgesamt 21 Accounts gestartet. Sie laufen 48 Stunden und der oder die Höchstbietende bekommt das Produkt“, so die Initiatorin.

Versteigert werden ausschließlich handgemachte Dinge, Möbel, Bilder, Schmuck und zum Beispiel auch Kinderkleidung. Die Einnahmen aus der Auktion gehen zu 100 % an den Verein Ukrainische Landsleute in Thüringen e. V. Dazu Christiane Stierwald:

Mir war wichtig, dass wir Leute unterstützen, die direkt vor Ort helfen. Da wissen wir und die Menschen, die unsere Produkte für den guten Zweck ersteigern, dass die Hilfe ankommt.

Anja Herzog ist in Leipzig unterwegs in Sachen Menschen- und Tierwohl

Anja mit Alexander Siegmund und Denny Hartlich von der Aktion „Leipzig Hilft“
Bildrechte: Anja Herzog

Problem: In den Aufnahmezentren und Flüchtlingsunterkünften sind in der Regel keine Haustiere gestattet.

Einige Leute kommen aber verständlicherweise mit Hund und Katze an. Und diese Tiere können dann nicht mit in die Einrichtungen. Deswegen suchen wir über unsere Plattform der TNC-Group Menschen, die Geflüchtete Menschen mit Haustier aufnehmen.

Gerade hat sie eine Familie mit zwei Kindern im Alter von acht und zehn Jahren plus Familiendackel Boljoh zu einer deutschen Familie nach Markkleeberg gebracht. „Die Menschen kommen hier wirklich ohne alles an, die haben nur ihre Sachen am Leib und vielleicht eine Tasche dabei. Und sie sind wirklich glücklich, wenn sie ihre Tiere behalten dürfen“, freut sich Anja.

Wer einen Platz für Geflohene und ihr Haustier im Raum Leipzig anbieten kann, soll sich bitte per WhatsApp unter der Nummer 0173/1879380 bei Anja melden, sie ruft zurück.

Fußballfans können Massen bewegen

Das Fanprojekt Blue Generation, Anhänger des 1.FC Magdeburg, sammelt schon seit einer Woche vor allem Sachspenden in einer zentralen Anlaufstelle in der Landeshauptstadt, mit großem Erfolg: "Die Resonanz innerhalb der Fanszene ist so überwältigend, dass das Fanprojekt bis unter das Dach mit Hilfsgütern gefüllt ist und sogar ein erster voll beladener Transporter in Richtung Ukraine entsendet werden konnte“, so die Organisatoren.

Aktuell werden bei dieser Sammelaktion keiner Kleiderspenden mehr benötigt, viele andere Dinge dafür umso dringender: Noch bis morgen 14:00 Uhr können Spenden im Lemsdorfer Weg 25 in Magdeburg-Sudenburg abgegeben werden.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Feierabendshow | 04. März 2022 | 14:47 Uhr

Wir sind MDR JUMP

Wir sind MDR JUMP

Die neue digitale Entertainment-Marke des MDR.

Newsletter

Newsletter

Updates zu Neustarts, Streams und Podcasts.

Aktuelle Themen von MDR JUMP