Lena Meyer-Landrut: Emotionale Tour-Absage

Stand: 04. April 2022, 15:04 Uhr

Für eine Tour sei die Zeit noch nicht reif, findet Lena Meyer-Landrut und sagt alle ihre Konzerte für dieses Jahr ab. Im Video dazu wird sie sichtlich emotional.

Um Sängerin Lena war es lange still. Im Jahr 2021 durften ihre Fans sich über ein neues Lied freuen und "Strip" schoss in den Charts ganz nach oben.

Bei diesem Inhalt von Youtube werden möglicherweise personenbezogene Daten übertragen. Weitere Informationen und Einstellungen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

In diesem Jahr sollte dann die Tour folgen. Die Sängerin verkündete in den sozialen Netzwerken nun jedoch schlechte Neuigkeiten.

Tour findet nicht statt

Vor wenigen Stunden nutzt die Sängerin Instagram & Co. um ihren Fans die Absage der Tour mitzuteilen. Die Zeit sei für sie einfach noch nicht reif.

Bei diesem Inhalt von Instagram werden möglicherweise personenbezogene Daten übertragen. Weitere Informationen und Einstellungen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ich spüre eine Verantwortung euch gegenüber und fühle mich selber noch nicht sicher genug, in Anbetracht der anhaltenden Corona-Pandemie mit einer vollen Produktion in meist ausverkauften, vollen Hallen zu spielen.

Dabei verurteile oder bewerte Lena niemanden, der oder die sich anders entscheidet und Konzerte und große Veranstaltungen spielt oder stattfinden lässt. Auch ihr falle die Entscheidung schwer.

Es schmerzt mich zutiefst, viele von euch zu enttäuschen und kann es kaum ertragen, euch traurig zu wissen. Glaubt mir, es fällt mir nicht leicht.

In ihrer Story redet sie aus einem Auto heraus zu ihren Fans und wird emotional. Von der Verantwortung die Entscheidung treffen zu müssen, fühle sie sich überfordert. Auch habe sie Angst vor dem Feedback. Dabei bricht ihre Stimme, die Augen füllen sich mit Tränen. Aber eins verspricht sie ihren Fans:

Ich gehe jetzt ins Studio und mache Musik. Wenn ihr schon keine Konzerte von mir bekommt, dann wenigstens neue Musik.

Dieses Thema im ProgrammMDR JUMP am Abend | 04. April 2022 | 19:47 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP

40 Jahre Smiley – Das steckt hinter unseren Emojis

Wir alle nutzen sie, aber kaum jemand kennt die Geschichte hinter dem ersten Smiley. Es diente einst Computernerds in den USA als Hilfsmittel zum Erkennen von Witzen.

30 Tage im Bett für 11.000 Euro

Astronaut – das ist für viele ein Traumberuf. Doch die Auswahl ist hart. Vielleicht ist da die Teilnahme an einem aktuellen irdischen Raumfahrt-Experiment ganz interessant, zumal die auch noch gut bezahlt wird. Aber die Sache ist anstrengend.

Kind beruhigen leicht gemacht

Jedes Baby ist anders – aber irgendwann schreien sie alle mal. Und dann liegen früher oder später die Nerven bei den Eltern blank. Forschende aus Japan wollen jetzt ein wissenschaftliches Rezept entwickelt haben, wie das Kind zur Ruhe findet.

Tattoos selber stechen – mit einem Pflaster

Tattoos sind ein Dauerbrenner! Schon Gletschermann Ötzi hat sich vor 5000 Jahren Strichmuster in die Haut stechen lassen. Problem bisher: Man kann es nicht alleine machen. Bald soll das aber möglich sein.

Häagen-Dazs: Erneuter Eis-Rückruf

Bereits im Juni und August hatte der US-Hersteller General Mills Produkte der Eissorte Häagen-Dazs zurückgerufen. In den Waren wurde krebserregende Stoffe vermutet. Nun gibt es einen erneuten Rückruf.

Diese Feste und Märkte könnt ihr im Herbst in Mitteldeutschland erleben

Nicht nur das Oktoberfest in München darf in diesem Jahr wieder stattfinden, auch in Mitteldeutschland wird wieder gefeiert. Welche Volksfeste, Märkte und Kirmessen ihr in diesem Herbst noch erleben könnt.

MDR JUMP ist eine Produktion des Mitteldeutschen Rundfunks