Friede, Freu(n)de, Eierkuchen mit Lotte

Jeden Sonntag verabredet sich MDR JUMP-Moderatorin Sissy Metzschke mit einem Gast zum gemütlichen Frühstück. Dieses Mal ist Lotte in der Show.

Sissy Metzschke und Lotte 21 min
Bildrechte: MDR JUMP / Sony Music
21 min

MDR JUMP So 29.05.2022 10:00Uhr 21:27 min

Audio herunterladen [MP3 | 19,6 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 39,1 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdrjump.de/podcasts/friede-freunde-eierkuchen/friede-freunde-eierkuchen-Lotte-100.html

Rechte: MDR JUMP

Audio

Ihre Stimme kennt ihr sicherlich aus der MDR JUMP-Playlist. Das erste Mal im Duett mit Max Giesinger "Auf das was da noch kommt". Die Rede ist natürlich von der Sängerin und Sonwriterin Lotte. Sie hat ihr neues Album "Woran hältst du Dich fest, wenn alles zerbricht" dabei und spricht darüber mit Sissy Metzschke.

Das ist eine total aufregende Zeit gerade. Ich habe mich mit dem neuen Album in neues Fahrwasser vorgewagt. Das ist ein ganz neues Kapitel - sehr viel mutiger, sehr viel roher, sehr viel näher an mir dran. Das macht mir einerseits Angst, aber ich merke auch, dass es sehr schön ist, sich zu öffnen.

Sie erzählt, dass sie versucht hat mit ihrem neuen Album der Frage danach "Wer sie eigentlich ist?" auf den Grund zu gehen. Sie verrät, dass sie sich in der Vergangenheit als eine Person erlebt hat, in der sie immer versucht hat, es allen recht zu machen.

Vielleicht war ich auch einfach gelangweilt von der Welt, in der alles perfekt ist und in der es keine Ecken und Kanten gibt. Ich wollte aber eine Welt für mich, in der eben nicht alles perfekt ist und die mehr Geschichten zu bieten hat und greifbarer ist. Und dann war mir klar: um dieses Ziel zu erreichen, muss ich bei mir selbst anfangen.

Das Album beschreibt die 26-Jährige als Reise zu sich selbst und dem Weg zur Selbstliebe.

Das klingt so doof, aber da fängt es an und da hört es auch auf. Das gehört alles dazu, all diese Aspekte, das bin ich. Das ist gut so und ich bin im Reinen mit mir.

Die gebürtige Ravensburgerin ist auch in der aktuellen und neunten Staffel "Sing Meinen Song - Das Tauschkonzert" zu sehen. Vergangenen Dienstag am 5. Tauschabend wurden ihre Songs von ihren Musikkolleginnen und -kollegen gecovert. Dort performte sie ihren neuen Song "So wie ich", um sexualisierte Gewalt.

Ich habe den Song anfangs für mich selbst geschrieben. Einfach als Mittel um das Erlebte zu verarbeiten. Und ich habe gemerkt, dass der Song eine heilsame Wirkung hat, denn wenn man über etwas Schambehaftetes spricht, hört es auf schambehaftet zu sein.

Welche Serie sie noch für einen gemütlichen Sonntag empfehlen würde, hat sie im Talk auch noch verraten.

Das ist jetzt so ein Teenie-Ding, aber ich mag 'Elite'. Das ist eine spanische Serie. Oder - zwar auch ein ähnliches Genre - aber ich mag auch 'Euphoria' und was mich auch aus einem unerfindlichen Grund gepackt hat ist 'Vikings'.

Ein perfektes Rezept für den Sonntag

Lotte warnt schon mal vor: Für dieses Rezept muss man Salbei mögen.

Salbeispaghetti à la Lotte

Dafür braucht ihr:

  • 250g Nudeln
  • 1 Bund Salbei
  • 1 EL Butter
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Parmesan
  • 1 Stk Knoblauchzehe
  • 1 Prise Pfeffer/ Salz

Und so geht's:

  1. Den Salbei waschen, trocken schleudern und die Blätter abzupfen.
  2. Knoblauch schälen und klein würfeln.
  3. Die Pasta laut Packungsanleitung al dente kochen.
  4. Das Olivenöl zusammen mit der Butter erhitzen, sobald die Butter leicht bräunt den Salbei zusammen mit dem Knoblauch zugeben.
  5. Die Hitze reduzieren und das Ganze einige Minuten schmoren lassen.
  6. Die Pasta abgießen, abtropfen lassen und in die Pfanne zum Salbei geben.
  7. Die Pasta gut darin schwenken, salzen und pfeffern.
  8. Das Gericht auf Tellern anrichten und mit Parmesan bestreut servieren.
  9. Schlemmen!

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Sonntag | 29. Mai 2022 | 10:00 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP