Clever Packen für den Sommerurlaub

Manche fangen eine Woche vorher an, andere schmeißen auf den letzten Drücker alles zusammen. Für die Meisten gilt: Irgendwas fehlt im Urlaub immer. Da hilft clever Packen. Wir erklären, wie es richtig geht!

Ein Paar packt einen Koffer für den Urlaub.
Bildrechte: imago imates/Panthermedia

Was muss wirklich mit?

Kofferpacken mit der Familie. Immer ein Traum!
Bildrechte: imago/Westend61

Das hängt davon ab, wo es hingeht und wie lange. Grundregel: Für eine Woche sollte einmal die Grundausstattung dabei sein. Unterwäsche, leichte und warme Sachen plus Schuhe für das jeweilige Terrain. Wer länger weg will, kann über Wäsche waschen nachdenken. Hotels bieten diesen Service an, am besten vor der Reise checken, was es kostet und gegen die Kosten für mehr Gepäck im Flugzeug aufrechnen. Ein Waschsalon tut´s auch und ist eine prima Gelegenheit, Land und Leute kennenzulernen.   

Planung ist alles

Koffer packen
Bildrechte: Colourbox.de

Und dazu ist eine Checkliste wirklich praktisch. Bevor man die anfertigt, sollte man klären: Wie ist das Wetter vor Ort? Welche Ausflüge/Aktivitäten sind geplant? Braucht man auch mal was Schickes zum Ausgehen? Und vor allem: Was ist vor Ort ohnehin vorhanden? Handtücher, Haartrockner, Duschgel, Seife usw. gibt es in vielen Hotels, Hostels und auch manchmal auch auf Campingplätzen. Ist die Checkliste fertig, kann man sie in aller Ruhe abarbeiten.

 

Wo sollen die Sachen rein? Koffer vs. Tasche vs. Rucksack

Auch hier die Frage: Wo soll´s hingehen und wie? Für die Flugreise ins Hotel sind robuste Koffer ideal, für den Campingurlaub mit dem Kombi eher ungeeignet, da sie beim Öffnen viel Platz verbrauchen. Vorteil für die Reisetasche, die lässt sich im Kofferraum auch besser knautschen. Für den Städte- oder Wandertrip ist ein Rucksack mit vielen Fächern klasse. Für das Flugzeug hingegen muss er so präpariert werden, dass Gurte und Schlaufen nirgendwo hängen bleiben. Am besten spielt man die Reise im Kopf durch, dann schält sich das beste Transportmittel raus.  

Grundregeln fürs Packen

So packst du deinen Koffer richtig
Bildrechte: MDR JUMP

Schwere Sachen wie Schuhe und Bücher gehören nach unten und in die Mitte von Tasche oder Koffer. Flüssigkeiten, Cremes und Seifen am besten extra einpacken. Praktischer Tipp: Sachen in verschließbaren Folienbeuteln bleiben frisch. In die Beutel kann für die Rückreise die Schmutzwäsche verstaut werden. Gepäckstück nicht zu locker bepacken, sonst rutscht auf der Reise alles durcheinander. Alles was leer ist, gehört gefüllt: Socken und Unterwäsche finden prima in den großen Wanderschuhen platz.    

Kräftig Rollen oder Luftig Falten?

So packst du deinen Koffer richtig
Bildrechte: MDR JUMP

Überraschung für alle Falte-auf-Falte-Fans: Rollen ist gegen Knitterfalten besser. Außerdem lassen sich gerollte Hosen und Shirts besser in die erwähnten Tüten verpacken und sparen viel Platz.

Und wenn man mal schick ausgehen will?

Dann ist clevere Kleiderwahl angesagt: Einfache, einfarbige Kleidung, am besten nach Farbtönen sortiert, lässt sich gut kombinieren. Dazu kleine Accessoires, wie Tücher oder Schals und Schmuck. Die passen im Koffer in jede Lücke und dafür darf es dann ruhig auch ein bisschen mehr sein. Kurz: In der Fläche einfach mit gut gesetzten Akzenten, fällt auf aber nicht ins Gewicht.

Wie sicher ist sicher genug?

Die Sicherheitskontrolle im Terminal 2 der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH am Hauptstadtflughafen BER
Bildrechte: dpa

Wer seinen Koffer am Flughafen schnell wiederfinden will, sollte ein farbiges Kofferband darum spannen. Auch ein schmucker Aufkleber sorgt bei 30 dunklen Hartschalen schnell für Klarheit. Wichtig: Bei Flugreisen nach oder über Nordamerika werden Koffer auch mal aufgemacht, wenn die Zollbeamten etwas für sie Verdächtiges überprüfen wollen. Dazu dürfen sie auch Schlösser aufbrechen. Ersatz gibt es keinen. Die Lösung: Sogenannte TSA- Schlösser. Für die haben die Zollbeamten in mehr als 50 Ländern eine Art Generalschlüssel. So können sie das Gepäck ohne Schaden kontrollieren.

Und was wirklich wichtig ist?

Kommt unbedingt ins Handgepäck oder bei Autofahrten in eine kleine Extratasche. Wichtige Medikamente, Papiere, Kontaktadressen, Reiseunterlagen, das sollte man immer griffbereit haben. Auf Flugreisen gehören auch ein paar einfache Wechselsachen mit ins Handgepäck, damit man im Ernstfall mal einen Tag übersteht. In der Regel finden Fluglinien verlorenes Gepäck in dieser Zeit wieder.

Dieses Thema im Programm Die MDR JUMP Feierabendshow | 21. Juni 2022 | 15:20 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP